Neues Handbuch Hochschullehre

Login
Dokumentendetails
E 3.1 Motivierung von Studierenden im seminaristischen Unterricht
   
Name E 3.1 Motivierung von Studierenden im seminaristischen Unterricht
Autor Marks, Frank
Beschreibung Im Unterschied zur Motivation, die ein permanent vorhandener Zustand ist, ist die Motivierung als ein gruppendynamischer Prozess zu verstehen. Studierende lassen sich motivieren, haben sie doch durch die Wahl ihres Fachs ihr Interesse schon kundgetan. Dennoch kennt man zur Genüge die allgemeine Schläfrigkeit im Seminarraum, die dem Lehrenden den Unterricht gründlich verleiden kann. Der Beitrag erläutert die Ebenen motivierenden Unterrichts und bietet auf diese Weise eine ideale Unterstützung bei einem Geschäft, das, richtig ausgeführt, erheblich zur Verbesserung des Unterrichts beiträgt.
Dateigröße 176.93 kB
Dateityp pdf (Dateityp: application/pdf)
Erstellt am 08.11.2012 11:50
Bitte beachten Sie: Nur als registrierter und angemeldeter Benutzer können Sie Beiträge herunterladen. Als Abonnent können Sie Beiträge jederzeit nach aktuellen Zahlungseingang herunterladen.
Kontaktieren Sie uns bitte unter nhhl@raabe.de, wenn dennoch Schwierigkeiten auftreten sollten.
Zurück