Neues Handbuch Hochschullehre

Login
Dokumentendetails
C 2.16 Vom Frontalunterricht zum forschenden Lernen. Kompetenzorientierung, Individualisierung und Praxisrelevanz in der universitären Lehre
   
Name C 2.16 Vom Frontalunterricht zum forschenden Lernen. Kompetenzorientierung, Individualisierung und Praxisrelevanz in der universitären Lehre
Autoren Battaglia, Santina; Bihrer, Andreas
Beschreibung Innovationen in der Lehre folgen selten allein dem Prinzip: „Ich, Lehrende/r, deduziere aus einer schönen didaktischen Theorie – sei sie auch mit Anwendungsbeispielen versehen–, wie ich meine Lehre gestalte“, denn in der Regel liegt eine konkrete, etablierte Lehrpraxis bereits vor. Aus diesem Grund soll ausgehend von einer üblichen Praxis gezeigt werden, wie man von konventionellen Lehrveranstaltungen zu einer integrierten Konzeption gelangen kann, die mit dem Konzept des forschenden Lernens das leistet, was heute gefragt ist: Kompetenzorientierung, individuelles Lernen, Forschungs- und Praxisbezug. Anschauungsbeispiel ist eine Editionsübung in den Geschichtswissenschaften, die von Frontalunterricht zu forschendem Lernen umgestaltet wurde. Das Projekt entstand im Rahmen des Zertifikats für Hochschuldidaktik der Universitäten Baden-Württembergs. Es wurde 2008 mit dem Landeslehrpreis ausgezeichnet. Der Beitrag gibt auch Anregungen, um die hier vorgestellten Erfahrungen auf andere Lehr-Lernzusammenhänge als die der Geschichtswissenschaften zu übertragen.
Dateigröße 130.87 kB
Dateityp pdf (Dateityp: application/pdf)
Erstellt am 02.11.2012 08:42
Bitte beachten Sie: Nur als registrierter und angemeldeter Benutzer können Sie Beiträge herunterladen. Als Abonnent können Sie Beiträge jederzeit nach aktuellen Zahlungseingang herunterladen.
Kontaktieren Sie uns bitte unter nhhl@raabe.de, wenn dennoch Schwierigkeiten auftreten sollten.
Zurück