Neues Handbuch Hochschullehre

Login
Dokumentendetails
G 3.3 Studentische Literaturarbeit in Zeiten des World Wide Web - Materialien, Diskussionsanregungen und Arbeitstechniken
   
Name G 3.3 Studentische Literaturarbeit in Zeiten des World Wide Web - Materialien, Diskussionsanregungen und Arbeitstechniken
Autor Berendt, Bettina
Beschreibung Viele Studierende haben Schwierigkeiten im wissenschaftlichen Umgang mit Literatur, mit dem Suchen, Verwerten und Zitieren von Quellen für ihre Hausarbeiten; z.T. werden Hausarbeiten teilweise oder gar ganz aus dem Internet kopiert. Das wirft für Lehrende sowohl grundsätzliche als auch praktische Fragen auf, z.B.: (a) Wie kann ich Studierenden nahe bringen, warum das Zitieren wichtig und für das eigene Denken wie für die Wissenschaft gut ist (und nicht nur eine „formale Schikane“)?, (b) Wie kann ich ihnen bei praktischen Problemen helfen?, und (c) Wie kann ich Plagiarismus entdecken? In diesem Beitrag werden mögliche Faktoren für die aktuellen Schwierigkeiten mit der Literaturarbeit erörtert und in diversen Seminaren erprobte Materialien, Diskussionsanregungen und Arbeitstechniken vorgestellt. Dabei nimmt das World Wide Web eine zentrale Rolle ein: als Arbeitsmittel, Materialquelle und Metapher.
Dateigröße 380.31 kB
Dateityp pdf (Dateityp: application/pdf)
Erstellt am 11.03.2012 09:03
Bitte beachten Sie: Nur als registrierter und angemeldeter Benutzer können Sie Beiträge herunterladen. Als Abonnent können Sie Beiträge jederzeit nach aktuellen Zahlungseingang herunterladen.
Kontaktieren Sie uns bitte unter nhhl@raabe.de, wenn dennoch Schwierigkeiten auftreten sollten.
Zurück