Neues Handbuch Hochschullehre

Login
Dokumentendetails
F 5.7 Hochschulisches Innovations- und Qualitätsmanagement am Beispiel der Umsetzung eines Bildungskonzepts überfachlicher Doktorandenausbildung
   
Name F 5.7 Hochschulisches Innovations- und Qualitätsmanagement am Beispiel der Umsetzung eines Bildungskonzepts überfachlicher Doktorandenausbildung
Autor Senger, Ulrike
Beschreibung Innovationen an Hochschulen umzusetzen, ist zumeist ein langwieriges und schweres Unterfangen. Dies kann jede/r bezeugen, die/der an der Hochschule mit der Einführung neuer Strukturen und Inhalte, z. B. im Zuge des Bologna-Prozesses, betraut ist. Hierzu bedarf es einer besonderen Dynamik der Akteure und der Arbeitsprozesse. Der Beitrag stellt den dynamischen Arbeitszirkel hochschulischen Innovations- und Qualitätsmanagements des Pilotzentrums Internationales Doktorandenforum der TU Kaiserslautern vor. Praxisentwickelnde Hochschulforschung, Hochschulentwicklung und Hochschulpraxis greifen im zirkulären Prozess ineinander und fördern Innovation und Qualitätssicherung an der Hochschule. Der Leser wird eingeladen, diesen Arbeitszirkel am Beispiel der Doktorandenausbildung nachzuvollziehen und sich von der Pionierarbeit des Pilotzentrums für die dynamische Gestaltung und Qualitätssicherung innovativer Prozesse ggf. an der eigenen Hochschule anregen zu lassen.
Dateigröße 830.25 kB
Dateityp pdf (Dateityp: application/pdf)
Erstellt am 11.03.2012 08:42
Bitte beachten Sie: Nur als registrierter und angemeldeter Benutzer können Sie Beiträge herunterladen. Als Abonnent können Sie Beiträge jederzeit nach aktuellen Zahlungseingang herunterladen.
Kontaktieren Sie uns bitte unter nhhl@raabe.de, wenn dennoch Schwierigkeiten auftreten sollten.
Zurück