Neues Handbuch Hochschullehre

Login
Dokumentendetails
E 3.2 Gruppendynamik und Hochschulunterricht - Gruppendynamische Prozesse im Seminar
   
Name E 3.2 Gruppendynamik und Hochschulunterricht - Gruppendynamische Prozesse im Seminar
Autor Marks, Frank
Beschreibung Gruppen sind gekennzeichnet durch die sozialen Beziehungen ihrer Mitglieder. Auch im heutigen „anonymen“ Hochschulbetrieb finden soziale Interaktionen (Gruppenprozesse) statt. In Seminaren führt beispielsweise die Unsicherheit der einzelnen Studierenden bei der Begegnung mit immer neuen Menschen, von denen einige scheinbar in der Lage sind, selbstsicher und „klug“ mitzureden, zu Vorurteilen gegenüber diesen Kommilitonen, dem Ausweichen von Kontakten und letztlich zu dem Ziel, selbst einer von jenen „Klugen“ zu werden – oder gerade jene abzulehnen. Allerdings kann dieser Eindruck lediglich auf Name-dropping und dem Einwerfen von allgemeinen Begriffen beruhen. Solche großenteils unbewussten Prozesse im Hinblick auf das Lehren und Lernen zu beobachten und mit ihnen umzugehen, ist Ziel gruppendynamischer Weiterbildungsveranstaltungen für Hochschullehrende und Thema dieses Beitrags.
Dateigröße 408.65 kB
Dateityp pdf (Dateityp: application/pdf)
Erstellt am 11.03.2012 08:08
Bitte beachten Sie: Nur als registrierter und angemeldeter Benutzer können Sie Beiträge herunterladen. Als Abonnent können Sie Beiträge jederzeit nach aktuellen Zahlungseingang herunterladen.
Kontaktieren Sie uns bitte unter nhhl@raabe.de, wenn dennoch Schwierigkeiten auftreten sollten.
Zurück